1 HOME

2 VERBUND

3 PROJEKT

4 EVENTS

5 PUBLIKATIONEN

6 SITEMAP & IMPRESSUM

BMBF-Forschungsprojekt VERTRAG

Motivation

Das spezifische Know-how kleiner und mittelständischer Firmen sowie internationaler Konzerne ist innerhalb der jeweiligen Branche von existenziellem Wert. Die Attraktivität dieser firmeninternen Wissensbasis gegenüber der nationalen und internationalen Konkurrenz wird jedoch allzu häufig unterschätzt. Eine derartige Fehleinschätzung geht inzwischen sogar so weit, dass etwa jedes fünfte deutsche Unternehmen bereits beträchtliche Schäden durch Delikte von Wirtschaftsspionage oder zumindest konkrete Verdachtsfälle zu verzeichnen hat. Gerade die mittelständischen Unternehmen sind dabei besonders schwerwiegend betroffen, da sie professionellen digitalen Angriffen quasi schutzlos ausgeliefert sind. Durch diese Form der digitalen Kriminalität entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein beträchtlicher Schaden von mehr als 50 Milliarden Euro.

Vorgehen und Zielsetzungen

Das BMBF-geförderte Projekt „Vertrauenswürdiger Austausch Geistigen Eigentums in der Industrie“ (VERTRAG) befasst sich gezielt mit dem umfassenden Schutz betrieblicher Dokumente mittels vertrauenswürdiger Plattformen. Wir beabsichtigen in diesem Projekt den durch Datendiebstahl verursachten wirtschaftlichen Schäden mit pro-aktiver Sicherheit sowohl organisatorisch, rechtlich als auch technisch entgegenzutreten. Als spezifisches Anwendungsszenario in Deutschland werden hierzu das Enterprise Rights Management (ERM) und das Identity Management (IDM) für die Automobilindustrie betrachtet. Die deutsche Automobilindustrie ist ein etablierter, investitionsstarker und sehr innovativer Wirtschaftszweig, welcher somit für die Wirtschaftsspionage ein besonders attraktives Ziel darstellt. Die exemplarische Betrachtung der Automobilindustrie bietet eine Vielzahl an komplexen, sehr eng vermaschten und unternehmensübergreifenden Zulieferer- und Wertschöpfungsketten.

Die zentralen Kernthemen des Projekts VERTRAG umfassen folgende Zielsetzungen:

·       Fokus auf den geschützten Austausch gemeinsamer technischer Office-Dokumente in der IT-Infrastruktur der gesamten Wertschöpfungskette

·       Schaffung der Plattformintegrität durch vertrauenswürdige Sicherheitsanker in der IT-Infrastruktur

·       Konzeption und Aufbau eines Demonstrators zur Informationsflusskontrolle über den gesamten Lebenszyklus der zu schützenden Daten

·       Feldtest im Rahmen eines praxisrelevanten Unternehmensnetzwerks in der Automobilindustrie

·       Untersuchung rechtlicher Regelungen zu Risikoverteilung, Haftung und Schutzpflichten

·       Erstellung von Leitfäden für Trainingsprogramme und zur Standardisierung

Projektorganisation

Um diese und weitere Fragen professionell zu beantworten und die Lösungen umzusetzen, sind unter der Projektleitung der Sirrix AG (eine Tochtergesellschaft der Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH), verschiedene fachspezifische Partner aus der Wissenschaft und Industrie an dem BMBF-Projekt VERTRAG beteiligt:

·       Projektträger: VDI Technologiezentrum Düsseldorf

·       Verbundpartner:

o   Sirrix AG

o   ENX Association

o   ECSEC GmbH

o   Universität Stuttgart

o   Ruhr-Universität Bochum

o   Universität des Saarlandes

·       Assoziierte Partner:

o   BMW

o   Fraunhofer IAO

o   ProSTEP iVIP

o   TeleTrusT

o   BSI

·       Projektlaufzeit: 02/2015 – 02/2018 (Dauer: 36 Monate)

 

 

BMBFLogo